Inklusionsdienst

Wir stehen Ihnen mitten im Leben zur Seite. Gemeinsam setzen wir uns für eine Gesellschaft der Vielfalt und eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an einem integrativen Bildungssystem ein.

So begleiten, fördern und unterstützen wir Menschen mit ganz unterschiedlichen Bedarfen und Handicaps in Kindertagesstätten, Schulen, berufsbildenden Schulen und Hochschulen. Unsere Mitarbeiter*Innen ermöglichen unseren Klient*Innen durch bedarfs- und teilhabeorientierte Unterstützungsangebote im Rahmen der Eingliederungshilfe, größtmögliche Autonomie, Selbstwirksamkeit und eine ressourcen- und bedürfnisorientierte Mitgestaltung ihres Bildungsweges. Das Angebot der inklusiven Begleitung ist hierbei unabhängig vom Grad des benötigten Unterstützungsbedarfes und wird individuell gestaltet.

Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns. In Bezug auf die Unterstützung bieten wir unseren Mitarbeiter*Innen ein ausgewähltes Weiterbildungsangebot, Supervision und im Rahmen von Teamsitzungen einen regelmäßigen fachlichen Austausch sowie kollegiale Beratung. Unsere Strukturen und unsere Haltung ermöglichen eine lebendige Kommunikation, prozessorientierte Entwicklungen und Begegnungen auf Augenhöhe.

Durch unser Engagement in sozialpolitischen und multiprofessionellen Netzwerken heben wir Synergieeffekte und gestalten regional und überregional Bildungslandschaften mit.

Unser Anspruch ist eine transparente und nachhaltige Leistungserbringung – auf Basis gemeinsamer Werte.

Die Finanzierung der inklusiven Begleitung erfolgt in der Regel durch Sozial- und Jugendhilfeträger im Rahmen der Eingliederungshilfe auf Basis der Bestimmungen des Sozialgesetzbuches VIII (§ 35 a) bzw. XII (§§ 53, 54).

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen Bildungs- und Lebenswege zu gestalten.

Jede Menge Leben – Individualität, die verbindet.

Ziele der inklusiven Begleitung:

  • Eine gleichberechtigte Teilhabe am Bildungssystem und der Gesellschaft unabhängig vom Unterstützungsbedarf
  • Eine nachhaltige und bedürfnisorientierte Begleitung hin zur größtmöglichen Autonomie und Selbstwirksamkeit
  • Eine ressourcenorientierte Begleitung und Unterstützung bei der Gestaltung eigener Lebens- und Bildungswege
  • Die Mitgestaltung einer inklusiven Gesellschaft und Bildungslandschaft auf Basis gelebter Vielfalt und Werte